INFORMATIONEN

Kontakt und Anreise

Kunstpalais
Stadt Erlangen
Palais Stutterheim
Marktplatz 1
91054 Erlangen
 
T +49 (0)9131.86-2735
F +49 (0)9131.86-2117
info@kunstpalais.de
 
Leiterin: Amely Deiss
Sammlungskuratorin:
Ina Neddermeyer
Kuratorin für Bildung und Vermittlung: Sarah Lampe
Wissenschaftliches Volontariat: Milena Mercer
Geschäftsstelle: Ilse Wittmann
Ausstellungsaufbau / Technik:
Ian Genocchi
FSJ Kultur: Lena Bleeke
Praktikum: Johanna Zehe

Öffnungszeiten:
Di – So: 10 – 18 Uhr
Mi: 10 – 20 Uhr
Feiertagsregelung:
Neujahr geschlossen
Heilige Drei Könige geschlossen
Rosenmontag geschlossen
Faschingsdienstag 10 - 18 Uhr
Karfreitag geschlossen
Ostersamstag 10 - 18 Uhr
Ostersonntag 10 - 18 Uhr
Ostermontag 10 - 18 Uhr
Maifeiertag 10 - 18 Uhr
Christi Himmelfahrt 10 - 18 Uhr
Pfingstsonntag 10 - 18 Uhr
Pfingstmontag geschlossen
Fronleichnam 10 - 18 Uhr
Tag der Deutschen Einheit 10 - 18 Uhr
Allerheiligen 10 - 18 Uhr
Heilig Abend geschlossen
1. Weihnachtsfeiertag geschlossen
2. Weihnachtsfeiertag geschlossen
Silvester geschlossen
An Feiertagen, die auf einen Montag fallen, geschlossen.

Eintritt:
4 Euro, ermäßigt 2 Euro

Anreise mit der Bahn:
Erlangen ist sehr gut mit der Deutschen Bahn zu erreichen. Das Kunstpalais liegt 5 Gehminuten vom Bahnhof Erlangen entfernt.
 
Anreise mit dem Auto:
Autobahn A 73 Nürnberg-Bamberg. Ausfahrt Erlangen Zentrum. Zum Routenplaner bei Google Maps.

Hinweise für körperlich beeinträchtigte Menschen:
Die Räume des Kunstpalais sind über den Nebeneingang in der Hauptstraße (neben dem Café Bassanese) ebenerdig zugänglich. Die Breite des Durchgangs beträgt an der schmalsten Stelle 85 cm. Das Untergeschoss des Kunstpalais ist über einen Aufzug zu erreichen. Sitzgelegenheiten in der Ausstellung und eine behindertengerechte Toilette sind vorhanden.

Praktika zu vergeben
Wir bieten Studierenden und Absolventen geisteswissenschaftlicher, kunsthistorischer und pädagogischer Fächer Praktikumsplätze an und freuen uns über Ihre Bewerbung. Bei Interesse senden Sie bitte ein Anschreiben und Ihren Lebenslauf an: info@kunstpalais.de

Offene Stellen / Bewerbungen

Wir suchen eine/n
wissenschaftliche Volontärin / wissenschaftlichen Volontär


Das Aufgabengebiet umfasst:

  • organisatorische und kuratorische Mitarbeit an den Ausstellungen
  • Betreuung von Publikationen
  • Mitarbeit in den Bereichen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Inventarisierung und wissenschaftliche Bearbeitung der Städtischen Sammlung
  • Recherchen und organisatorische Mitarbeit bei der Erstellung der Begleitprogramme
  • Konzeption und Durchführung von Besucherführungen
  • Mitarbeit bei Projekten zu „Kunst im öffentlichen Raum“

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium als Magister/Master oder Promotion der Kunstgeschichte
  • sehr gute Kenntnisse der Kunstgeschichte des 20./21. Jahrhunderts
  • nachgewiesene Erfahrungen im Ausstellungs- und Museumswesen sowie im Bereich der Ausstellungspädagogik durch Führungen etc.
  • Freude an der schriftlichen und mündlichen Vermittlung von Kunst
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Organisationstalent, Eigeninitiative, Teamfähigkeit, Engagement, Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit, Flexibilität
  • sehr gute Kenntnisse in MS-Office
Wir bieten:
  • eine Vergütung in Höhe der Anwärterbezüge für die Laufbahn des höheren Dienstes
  • ein interessantes Tätigkeitsfeld in einem engagierten Team
  • eigenständiges Arbeiten sowie die Möglichkeit, fachspezifische Kenntnisse aktiv in die Projektentwicklung einzubringen

Kontakt: Frau Deiss, Tel. 09131/86-2861
Bewerbungsfrist bis: 22. Mai 2016
Stellen-ID: 328510

Das wissenschaftliche Volontariat des Kulturamt, Abteilung Bildende Kunst, Kunstpalais und Städtische Sammlung beginnt zum 01.07.2016 und ist auf zwei Jahre befristet.

Wir bitten Sie, die Onlineplattform www.interamt.de zu nutzen und von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgeschickt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Stadt Erlangen verfolgt eine Politik der Chancengleichheit und freut sich über Bewerbungen von Interessentinnen/Interessenten unabhängig von ihrer Nationalität und Herkunft.