ZULETZT AUSGESTELLT

Greatest Hits

Das Beste der 60er, 70er, 80er und von heute – aus der Städtischen Sammlung Erlangen

26. November bis 11. Februar 2018

ERÖFFNUNGSPARTY AM SAMSTAG, DEN 25. NOVEMBER 2017 UM 19.00 UHR
mit Karaoke, DJs, Drinks und den besten Hits von gestern und heute!

Manche Bilder sind wie Lieblingssongs – einmal im Kopf, begleiten sie uns ein Leben lang.

In der Ausstellung "Greatest Hits" lassen wir es krachen – mit den Werken der Städtischen Sammlung. Seit den Siebzigerjahren sammeln wir in Erlangen zeitgenössische Kunst. Der Schwerpunkt liegt auf Grafiken, Multiples und Künstlerbüchern, aber wir haben auch Skulpturen, Malerei und Videoarbeiten.

Für "Greatest Hits" nehmen wir ein Mixtape auf und stellen es aus – in 11 Räumen, auf 2 Etagen, auf gut 600 Quadratmetern. Nicht chronologisch oder nach Stilen geordnet, sondern wie früher, als wir unsere Lieblingsstücke von verschiedenen Tonträgern auf Kassette überspielt und frei kombiniert haben – eine sehr persönliche Auswahl, viel mehr emotional als rational. So hängt eine Collage aus den Sechzigern neben einem Siebdruck aus den Achtzigern, und eine Fotografie von heute passt dazu so gut, dass wir von allen drei Arbeiten nicht mehr genug bekommen. Und sie im Verhältnis zueinander mit anderen Augen sehen.

Die Sammlung, wie sie noch nie zu sehen war – im Kunstpalais, wie es noch nie zu sehen war!


Abb.: Eduardo Paolozzi, "Moonstrips Empire News", 1967, Plexiglaskassette mit 96 Siebdrucken und vier Folien, Ausschnitt © Trustees of the Paolozzi Foundation, Licensed by VG Bild-Kunst, Bonn 2017

mehr Infos

Sol Calero. Agencia Viajes Paraiso

06. Mai bis 24. September 2017

+++ +++ +++ +++ +++ +++ +++ +++ +++ +++
Aufgrund von Sol Caleros Nominierung für den Preis der Nationalgalerie wurden Teile ihrer Ausstellung für die Show im Hamburger Bahnhof in Berlin vorzeitig abgebaut.
Bis einschließlich 24. September gilt daher ein reduzierter Eintrittspreis von 2 Euro bzw. 1 Euro.
+++ +++ +++ +++ +++ +++ +++ +++ +++ +++

Sol Calero (*1982 in Caracas, Venezuela) nimmt jeden Ausstellungsraum ganz und gar in Beschlag. In ihren sinnlich berauschenden Environments vereint sie Installation und Malerei, Videokunst und Skulptur und schlägt damit stets auch eine Brücke zum „Draußen“, dem Leben außerhalb des Museums. Den Kunstraum in einen sozial funktionierenden, kommunikativen Ort zu verwandeln, ist ein Prinzip ihrer Arbeit.

Für ihre Solo-Show in Erlangen holt Calero daher ein Reisebüro in die Ausstellungsräume – ganz in ihrer charakteristischen Ästhetik. Von den Mitarbeiterinnen des Reisezentrums Dr. Krugmann kann man sich beraten lassen und Flüge in die ganze Welt buchen.

Spielerisch und mit augenzwinkernder Liebe zur karibischen Farbigkeit und Musterbegeisterung bringt Calero den Betrachter fast beiläufig zum Nachdenken über Zuschreibungen, Vorurteile, über Geschlechterrollen und Kultur.


Abb.: "Agencia Viajes Paraíso", 2017, Installationsansicht Kunstpalais, Erlangen, Copyright the artist, Courtesy of Laura Bartlett Gallery, London, Foto: Kilian Reil

mehr Infos