Ausstellung-Detailseite

01.04. – 02.07.2023

Rachel Maclean

„Relax – none of this is real“. Die Werke der multimedial arbeitenden Künstlerin Rachel Maclean (*1987, Edinburg, Schottland) bestechen durch aufwendig produzierte Virtual Reality, extravagante Kostüme und grelle Fantasiewelten. Mit DUCK präsentiert sie nun im Kunstpalais ihre neueste Videoarbeit. Für den in Zusammenarbeit mit dem Kunstpalais produzierten Film verwendet Mac Lean erstmals sogenannte Deepfake-Technologien. Mittels „face swapping“ tauscht die Künstlerin, die alle Rollen in ihren Filmen selbst spielt, ihr Gesicht und ihre Stimme mit den Gestalten von Sean Connery, in seiner Rolle des britischen Geheimagenten James Bond und dem Hollywoodstar Marilyn Monroe. In dem Film DUCK finden sich sowohl der britische Spion als auch die Zuschauer*in in einer surrealen, sich immer weiter aufgliedernden Realität, in der die feste Definition von Identität sowie die Vertrauenswürdigkeit von Geschichte und Nachrichten in Frage – oder gar auf den Kopf gestellt wird.

Zusammen mit neuen Gemälden der Künstlerin wird die Videoarbeit in einer viele Räume umfassenden Installation gezeigt, die die Besucher*innen in die Welt des britischen Geheimdienstes entführt.

 

Abbildung: Rachel Maclean, Work in Progress Still from 'DUCK', Rachel Maclean, 2023

Vernissage: 31.03.2023
zurück